Sieg beim Vercofly

Die 10. Austragung vom „schönsten Hike&Fly Wettkampf des Jahres“ fand vom 29.8.- 1.9. 2018 statt. Traditionell mussten die 63 Teilnehmer beim Vercofly in 4 Tagen die Hütten Bec de Bosson, Tracuit, Arpitettaz, Grand Mountet, De la Tsa, Aiguilles Rouges, Prafleuri und Dent-Blanche besucht werden. Fliegend konnten diese mit einem Radius von 200m „erflogen“ werden, Dent-Blanche konnte wegen der Höhe in einem Radius von 1,5km passiert werden (auch zu Fuss auf ca. 2900mM unter dem Gletscher). Zusätzliche Punkte gaben die Wildstrubel- sowie die Fluhseehütte im Berner Oberland. Weiter wurden die Längen der täglichen Flüge addiert. Im Startgeld inbegriffen waren die 3 Übernachtungen in einer der 7 Hütten. 1x durfte „Auswärts“ übernachtet werden- für mich war das nötig, da ich von der Wildstrubelhütte nicht rechtzeitig zurück im Süden war und deshalb in Vercorin übernachten musste… Die ersten 2 Tage waren wirklich toll und mit 85km effizient zum fliegen, vor der Dent Blanche erreichten wir 3700mM, mit dieser Basishöhen konnten wir „überall“ hinfliegen. Die letzten 2 Tage waren dann feucht, bei Nebel mussten wir 10km Flüge als erfolgreich abbuchen und dafür einige Höhenmeter gehen. Am letzten Tag war dann die Schneefallgrenze um 2300mM eine neue Abwechslung. Schlussendlich konnte Petiot, von Känel und ich alle 10 Hütten sammeln. Da ich am meisten KM fliegen konnte, gewann ich nach 2009 wieder! Neu hat Michael Witschi den Pokal für den „King of the Alps“ verliehen. Dieser geht nun jährlich an den Gesamtsieger von Eigertour und Vercofly- vielen Dank Michu!

Resultate 2018